Straßenkinder in Brasilien

In den Favelas,den Armenvierteln von brasilianischen Großstädten,leben viele Kinder.Sie sind von Zuhause weggelaufen und leben jetzt auf der Straße sie klauen und nehmen sogar Drogen. Jetzt zur WM werden sie auf der Straße "eingefangen"und weggesperrt,weil die Regierung möchte das die Besucher sie nicht sehen.Das verstößt gegen Menschenrechte(Artikel 1-3),da sie gegen ihren willen festgehalten werden. Die Fußball WM ist also eine last für sie,Trotz dessen kümmern sich viele Hilfsorganisationen um sie und ihre Rechte.

3.6.14 16:48, kommentieren

Werbung


Hausaufgaben

Erste Einschätzungen zu den Lasten und Chancen durch die Fußball-WM für Brasilien
Auf Grund der WM schaut die ganze Welt nach Brasilien,das
führt dazu das die Leute auf die Missstände in Brasilien
aufmerksam werden.Außerdem wird Brasilien als Reiseland
attraktiver,also kommen mehr Touristen nach Brasilien und
das Land und die Menschen verdienen mehr Geld.

Meiner Meinung nach ist die WM in Brasilien eher eine
Chance die von den Einwohnern genutzt werden muss.

2 Kommentare 20.5.14 14:36, kommentieren