Arbeiter in Brasilen

Zur Fußball WM in Brasilien müssen viele Stadien gebaut und saniert werden um dies zu bewerkstelligen wurden über 700000 neue Arbeitsplätze geschaffen (330K fest und 380K befristet). Im Grunde genommen klingt das gut weil auch arme Leute mit bauen können und damit Geld für ihre Familie verdienen.Leider wurde bei dem Bau gegen Menschenrecht verstoßen den die Arbeiter mussten in 18-Stunden schichten arbeiten und das verstößt gegen Artikel 24. Tragischer weise kam es außerdem zu einigen Todesfällen die man mit Sicherheitsmaßnahmen hätte verhindern können und selbst wen diese vorhanden gewesen wäre müsste man die Arbeitern schulen und ihnen zeigen wie man es benutzt. Außerdem sollen einige Bauarbeiter zur arbeit gezwungen worden sein was gegen Artikel 23 der Menschenrechte verstößt.

10.6.14 13:23

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen